Polizei sucht Zeugen

Saarbrücken. Am Donnerstagabend (07.11.2013) überfiel eine weibliche, maskierte Person, bekleidet mit einem orange-rotem Nikolausmantel und Maske, zunächst die Bankfiliale der Sparkasse
Illingen-Wustweiler und kurze Zeit danach die Levo Bank in Eppelborn-Humes.

Die Unbekannte betrat gegen 17:50 Uhr den Schalterraum der Sparkasse Wurstweiler. Am Kassenschalter hielt sie der Angestellten ein Blatt mit der Aufschrift „Überfall“ vor und verlangte
unter Drohung mit einer Pistole die Herausgabe von Bargeld.

Das ihr ausgehändigte Geld verstaute sie in eine mitgeführte Nylontüte. Als sie die Bank verlassen wollte, kam es zwischen ihr und anwesenden Kunden zu einem Gerangel.
Hierbei verlor die Täterin sowohl das Bargeld als auch die mitgeführte Pistole.

Anschließend lief die Frau aus der Bank und flüchtete mit einem schwarzen Pkw Ford CMax, an dem das Kennzeichen DN-AC 4359 angebracht war.

Kurze Zeit nach diesem Vorfall (gegen 18:02 Uhr) ereignete sich in der Levo Bank in Eppelborn-Humes ein weiterer Banküberfall, bei dem ein fünfstelliger Geldbetrag erbeutet wurde.
Aufgrund der Personenbeschreibung und der auffälligen Bekleidung wird angenommen, dass es sich bei dieser Täterin mit hoher Wahrscheinlichkeit um die gleiche Person wie beim ersten Überfall handelte.

Die Frau wird wie folgt beschrieben:

 

Ca. 40-45 Jahre alt, ca. 170 cm groß, blonde kurze Haare, stämmige/burschikose Figur, sprach saarländischen Dialekt
bekleidet mit orange-rotem Nikolausmantel mit Kapuze, trug beim ersten Überall eine Maske und darunter einen Schal oder größere Decke

Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Ford CMax. Mittlerweile schließen die Ermittler nicht aus, dass das Fahrzeug zwischenzeitlich mit Neunkircher-Kreiskennzeichen geführt wird.
Die Polizei stellt folgende Fragen:
–           Wer kann Angaben zur Identität der Frau machen?
–           Wem ist das beschriebene Fahrzeug vor den tatrelevanten Zeiten insbesondere im Bereich eines Feldwirtschaftsweges zwischen Wustweiler und Humes oder im Bereich eines Zufahrtweges zum Trimm Treff in Wustweiler aufgefallen?

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Tel.Nr.: 0681/962-2133

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Kommentare

Kommentare