Heute (12.11.2013) wurde am Nachmittag der Saarbrücker Eurobahnhof komplett geräumt. Grund war ein herrenloser Koffer, der mit dem Zug aus Mainz kam.
Nachdem Sprengstoffhunde angeschlagen haben, wurde weiträumig abgesperrt. Der Zugverkehr lahmgelegt.

Nach erster Untersuchung konnten nur Damenkleider festgestellt werden und das Bundeskriminalamt leitete die Ermittlungen ein.

Bisher ergaben die Ermittlungen, dass tatsächlich Spuren von Sprengstoff an der Kleidung sowie dem Koffer gefunden wurde. Von dem Besitzer ist noch nichts bekannt und muss noch ermittelt werden.
Etwa 2 Stunden war der Bahnhof gesperrt. Auch danach musste man mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Im Laufe des Abends sollte dies sich wieder normalisieren.

Fotos: Johannes V. / Kathrin G.

Kommentare

Kommentare