Ensdorf.Schrecksekunden für die Bauarbeiter eines Neubauhauses letzten Donnerstag (31.10.13) in der Schlichterstraße. Bei Arbeiten am Fundament des Hauses fanden sie eine Englische Phosphorbombe aus dem 2 Weltkrieg.

Laut angaben der Arbeiter wurde die Bombe mit einer Baggerschaufel bei Aushubarbeiten getroffen und fing an zu Rauchen. Darauf hin räumten sie umgehend die Baustelle und Informierten den Notruf über ihren explosiven Fund. Sofort rückte auch die Feuerwehr Ensdorf aus weil nicht klar war welche Gefahr von der Bombe ausging.

Die Polizei evakuierte umgehend die Nachbarschaft und sperrte den Bereich weiträumig ab.

Der kurze zeit später eingetroffene Kampfmittelräumdienst konnte schnell Entwarnung geben, da die Bombe bereits ausgebrannt war.

Kommentare

Kommentare