Elversberg. In der Nacht vom 26.10 auf den 27.10 waren in Elversberg zwei Graffiti-Sprayer unterwegs. Die Beiden sprühten an insgesamt sieben verschiedenen Stellen u.A. an Wohnhäusern, Garagen, an einem Telefonverteilerkasten sowie einem Wohnwagen. Die Täter starteten ihre Serie vermutlich in der Fichtenstraße. Von dort ging es weiter durch die Neunkircher Straße, Im Großenbruch bis letzten Endes zur Straße Im Ring.

Die Schmierereien wurden in schwarzer und roter Farbe angebracht. Außerdem nutzen sie immer das gleiche „TAG“. Was die Täter jedoch nicht bemerkten – bei einer der Taten wurden sie von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Zu diesem Zeitpunkt war es ca. 02:00 Uhr. Die Beiden waren mit Fahrrädern und einem Rucksack unterwegs. Obwohl die Stelle von einem Passanten passiert wird, verrichten die dreisten Sprayer weiterhin weiter ihrer Dinge. Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Hausverwaltung eines der beschmierten Objekte hat jetzt eine Belohnung von 100 Euro für sachdienliche Hinweise ausgesetzt. Auf Grund des vorhandenen Überwachungsmaterials ist die Polizei guter Dinge, die Täter auch dingfest zu machen.

Dreiste Graffiti-Sprayer verursachen enormen Sachschaden

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Bild: Polizei

 

Kommentare

Kommentare