Saarbrücken. In Scheidt und im Osten der Landeshauptstadt kam es im Verlauf der vergangenen Nacht (26.11.2013) zu drei Fahrzeugbränden. Zunächst wurde der Polizei gegen 03:00 Uhr in der Bahnhofstraße in Scheidt ein brennender Ford Focus gemeldet. Zwar konnte die freiwillige Feuerwehr den Brand löschen, doch hatten die Flammen zu diesem Zeitpunkt bereits das Fahrzeuginnere beschädigt, so dass schlussendlich an dem Wagen Totalschaden entstand. Um 03:45 Uhr wurde ein brennender Opel Astra in der Preußenstraße gemeldet. Das Fahrzeug stand beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr bereits lichterloh in Flammen und brannte vollständig aus. Kurz darauf wurde schließlich um 03:53 Uhr ein brennender Peugeot in der Rostocker Straße auf dem Eschberg gemeldet.

Auch hier war es bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu spät und der Wagen brannte aus. In allen Fällen können technische Defekte an den Fahrzeugen weitestgehend ausgeschlossen werden. Die genaue Schadenshöhe liegt derzeit zwar noch nicht fest, dürfte sich jedoch im 5 stelligen Bereich bewegen. Spezialisten des Kriminaldienstes und des Landeskriminalamtes ermitteln.

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken St. Johann; Tel.: 0681 / 9321-230.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare