Am frühen Morgen des 29.12.13 ereignete sich in der Albert-Weisgerber-Allee in St. Ingbert ein Verkehrsunfall mit 5 beteiligten Fahrzeugen mit erheblichem Sachschaden (ca. 30.000 Euro)

Der Unfallverursacher, ein 31 jähriger St. Ingberter, welcher unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand, befuhr die Albert-Weisgerber-Allee in Richtung Ensheimerstraße.

Dort kollidierte er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit mit einem am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug. Dieses wurde durch den Aufprall über 20 Meter nach vorne auf ein weiteres Fahrzeug geschoben, welches wiederum dadurch auf ein drittes Fahrzeug geschoben wurde. Ein viertes Fahrzeug wurde bei dem Unfall durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt und wurde anschließend auf der Dienststelle einer Blutprobe unterzogen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Nach ersten Ermittlungen am Folgetag hatte der 31jährige wenige Kilometer zuvor einen weiteren Unfall verursacht, dessen Anzeige zusätzlich wegen Fahrerflucht gegen ihn betrieben wird.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare