Rund um das Autobahnkreuz Landstuhl ist es am Montagmorgen zu einer Reihe von Unfällen gekommen. Dabei wurden – nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse – insgesamt 14 Fahrzeuge beschädigt. Die vorläufige Bilanz: fünf Leichtverletzte und mehrere zehntausend Euro Sachschaden.

Sozusagen den Anfang machte ein Auffahrunfall, der sich kurz nach 7 Uhr auf der A6 zwischen dem Autobahnkreuz Landstuhl und der Anschlussstelle Ramstein-Miesenbach ereignete. Ein Autofahrer hatte auf seinem Weg in Richtung Mannheim – bei starkem Verkehrsaufkommen im morgendlichen Berufsverkehr – offenbar die Geschwindigkeit der vor ihm fahrenden Fahrzeuge auf der linken Spur falsch eingeschätzt und war auf seinen Vordermann gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf den Wagen davor geschoben. DSCN4240
Nur wenige Sekunden später krachte es von hinten: zwei nachfolgende Fahrzeuge fuhren ebenfalls auf. Und: eine Pkw-Fahrerin, die in diesem Moment von der rechten auf die linke Spur wechseln wollte, prallte ebenfalls in den „Pulk“.Foto: An diesem „ersten“ Unfall waren insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt – es wurden vier Menschen leicht verletzt.
Die Bilanz: vier Menschen wurden leicht verletzt; der Sachschäden summierte sich auf etwa 30.000 Euro. Die A6 musste in Richtung Mannheim für rund eine Stunde voll gesperrt werden.

Im Rückstau, der in der Folge entstand, kam es zwischen der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau und dem Autobahnkreuz Landstuhl zu zwei weiteren Auffahrunfällen. In einem Fall zog sich ein Beteiligter leichte Verletzungen zu, im zweiten Fall blieb es bei einem Blechschaden.

DSCN4242grEin weiterer Folge-Unfall ereignete sich wenig später auf der A62, wo sich ebenfalls ein Rückstau gebildet hatte. Zwischen der Anschlussstelle Hütschenhausen und dem Autobahnkreuz Landstuhl prallte ein Autofahrer, der auf die A6 wechseln wollte, auf ein stehendes Fahrzeug. Es blieb zum Glück beim Sachschaden.

Doch damit nicht genug: Nachdem die Vollsperrung bereits aufgehoben war, sich der Stau aber noch nicht aufgelöst hatte, krachte es erneut auf der A6 kurz hinter dem Autobahnkreuz Landstuhl in Fahrtrichtung Mannheim. Aber auch hier wurde glücklicherweise „nur“ Blech verbeult.

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei RLP.[/toggle]

 

Kommentare

Kommentare