Saarbrücken. 25 Blutproben ordneten Beamte der Zentralen Verkehrsdienste des Landespolizeipräsidiums bei gezielten Alkohol- und Drogenkontrollen zwischen dem 9. und 15. Dezember 2013 an. Die Kontrollen waren Teil einer europaweit angelegten Kontrollaktion namens „TISPOL- operations alcohol & drugs“

Von etwa 800 kontrollierten Fahrzeugführern hatten 15 illegale Substanzen in Form von Cannabisprodukten oder Amphetaminen, zwei zusätzlich auch Alkohol konsumiert. Bei 12 Fahrern lag eine alkoholische Beeinflussung über 0,5 Promille vor. Ein 52 Jahre alter Mann aus Saarwellingen führte seinen PKW trotz einer alkoholischen Beeinflussung von 2,08 Promille.

12 Fahrzeugführer mussten ihre Führerscheine gleich vor Ort abgeben. Zwei Fahrer waren gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die Polizeibeamten stellten neben  drei Einhandmessern und einem Teleskopschlagstock  auch ca. 80 Gramm Drogen sicher.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare