Saarlouis/Dillingen. Am frühen Sonntagmorgen – 08.12.2013, gegen 01:30 h- geriet ein Mann mit seinem PKW auf die falsche Fahrbahn der Autobahn. Er fuhr mit seinem Kleinwagen in Richtung Saarbrücken, befand sich aber auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg.

Dort begegnete er in Höhe der Brückenstraße Dillingen einem PKW-Fahrer, der nur durch Vollbremsung und Ausweichen einem Zusammenstoß entgehen konnte.  Vermutlich hatte der Falschfahrer noch mehrere andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, u.a. in Höhe der Anschlussstelle Dillingen – Mitte. Nach Alarmierung der Polizei konnte der Falschfahrer in Höhe Lisdorf an einer Tankstelle wenden.

Als Fahrzeug und Fahrer kontrolliert wurden, stellten die Beamten fest, dass der Falschfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand.  Es handelte sich um einen 43jährigen Mann. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die Polizei bittet Zeugen der Falschfahrt – außer den bereits registrierten Verkehrsteilnehmer – sich mit der PI Saarlouis in Verbindung zu setzen. Tel. 06831 / 90 10. Durch die weiteren Zeugenaussagen soll vor allem der Ausgangsort der Falschfahrt geklärt werden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare