Gleich zweimal mußte die Polizei Dillingen am Wochenende wegen freilaufender Pferde in den Einsatz. Zunächst liefen am Samstag nachmittag drei Pferde in den Straßen von Rehlingen und Siersburg umher. Die Tiere konnten nach längerer Zeit eingefangen und in einem Stall untergebracht werden.

Am frühen Sonntagmorgen ging bei der Polizei eine weitere Meldung über ein freilaufendes Pferd in Siersburg ein.  Nachdem das Tier zunächst nicht gefunden werden konnte, kam es in der Folge zu einem Verkehrsunfall. Das Tier stieß mit einem Pkw zusammen und flüchtete anschließend in Richtung Burgstraße. Dem Beifahrer des beteiligten Pkw gelang es, dem Pferd nachzulaufen und es bis zum Eintreffen der Polizei in der Burgstraße festzuhalten. Da das Pferd verletzt zu sein schien, wurde ein Tierarzt hinzugezogen. Es stellte sich heraus, dass das Tier offenbar mit dem Schrecken davon gekommen war. Der Pkw wurde allerdings bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt. Die verantwortliche Tierhalterin konnte ermittelt werden. Sie erschien vor Ort und nahm das Pferd in ihre Obhut.

Sie muss für den entstandenen Schaden aufkommen.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare