Rehlingen.Bei einer  Alkoholsonderkontrolle in  der Nacht zum Freitag in Rehlingen ignorierte ein 30-jähriger Autofahrer aus Rehlingen zunächst die Anhaltezeichen der Polizei, hielt dann aber nach rund 50 Metern an und äußerte gegenüber der Polizei, dass er seinen Führerschein zuhause habe liegen lassen, da er nur kurz zur Tankstelle war .

Nach der Kontrolle wollte er seinen Führerschein in seine nahe gelegene Wohnung holen fahren, kam jedoch nicht mehr zurück.

Sein Fernbleiben klärte sich kurze Zeit später auf, denn die Polizei ermittelte, dass ihm die Fahrerlaubnis und damit der Führerschein schon vor einiger Zeit entzogen wurde.

Es wurde ein Ermittlungs-verfahren gegen ihn eingeleitet.

 

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare