Polizei sucht Zeugen

 

Saarbrücken.  Am vergangenen Dienstag (17.12.2013) wurden zwei Filialen der Sparkasse Saarbrücken überfallen. Mit den Fotos aus den Überwachungskameras fahndet die Polizei jetzt nach den Tätern.

Um 9:30 Uhr betrat eine mit einer Mütze, Sonnenbrille und über Mund und Nase gezogenem Schal maskierte Person den Vorraum der Filiale in Göttelborn, Hauptstraße 160. Nachdem sich die Tür zum Schalterraum nicht öffnete, verließ der oder die Unbekannte unverrichteter Dinge die Bank.

PersonenbeschreibungPM_260_Goettelborn_1

 

–       160 bis 170 cm groß

–       kräftige Körperstatur

–       maskiert mit schwarzer Mütze, dunkelgrünem/schwarzem Schal

–       trug schwarze Sonnenbrille, dunkle Handschuhe, graues Kapuzenshirt sowie schwarze Jogginghose und dunkle Adidas-Schuhe

 

Am gleichen Tag, gegen 15:45 Uhr, wurde bei der Polizei ein Überfall auf die Sparkasse Saarbrücken, Filiale Mainzer Straße 125, gemeldet. Ein maskierter Mann betrat den Schalterraum und bedrohte die Kassiererin mit einer schwarzen Pistole oder einem dunklen Revolver. Das erhaltene Bargeld verstaute er in einer mitgeführten weiß-gelben Plastiktüte. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Hellwigstraße/Römerkastell.

 

PersonenbeschreibungPM_260_Mainzer_4

–       ca. 30 bis 35 Jahre alt

–       etwa 180 cm groß, sehr schlank

–       maskiert mit über das Gesicht gezogenen dunklen Schal mit heller Applikation

–       trug blaue Jeans und schwarzen Mantel

–       sprach mit südländischem Akzent

 

 

[infobox color=“green]Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681/962-2133.[/infobox]

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

 

Kommentare

Kommentare