Saarwellingen. Am 25.12.2013 kam es morgens gegen 04:55 Uhr in Saarwellingen zu einem Wohnhausbrand. In dem Haus wohnte eine ältere Frau, die sich bei Brandentdeckung auch alleine darin aufhielt. Sie wurde durch das Bellen ihres Hundes aufgeweckt; stellte dann fest, dass es im Wohnzimmer brannte.

Nach gescheitertem Löschversuch verließ die Frau das Haus, um über einen Nachbarn die Feuerwehr zu alarmieren.

Die anschließenden Löscharbeiten erfolgten durch die Feuerwehren der Löschbezirke Saarwellingen, Schwarzenholz und Saarlouis (ca. 70 Mann im Einsatz).

Der Brand konnte gelöscht werden. Das Gebäude wurde stark beschädigt und dadurch unbewohnbar.

Die Hausbewohnerin wurde mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht (Verdacht Rauchgasvergiftung), kurz darauf aber wieder entlassen. Neben der Feuerwehr waren 2 Rettungswagen und 1 Notarzt im Einsatz. Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern noch an.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

[youtube id=“-Tp1kYQ5NFs“ width=“633″ height=“356″]

Kommentare

Kommentare