Kaiserslautern. Seinen Augen kaum getraut hat ein Verkehrsteilnehmer, der am Mittwochnachmittag auf der A6 in Richtung Mannheim fuhr. Kurz nach 17 Uhr fielen dem Mann im Bereich Kaiserslautern zwei hintereinander fahrende Mercedes-Benz auf, die beide das gleiche amtliche Kennzeichen am Heck montiert hatten.Zwei_Autos_gleiche_Kennzeichen

Die verständigte Autobahnpolizei stoppte die beiden Fahrzeuge. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Beamten stellte sich heraus, dass die beiden Mercedes-Fahrer aus Baden-Württemberg einen der Pkw zuvor im Saarland gekauft hatten. In Ermangelung eines Überführungskennzeichens schraubten sie einfach am mitgebrachten Fahrzeug das vordere Schild ab und montierten es dann am gekauften Wagen, um damit nach Hause zu fahren.

Die beiden Männer müssen jetzt mit Strafanzeigen wegen Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens ohne Versicherungsschutz rechnen.
Die zwei waren drei Stunden zuvor schon einmal im Bereich Westpfalz aufgefallen, als sie unberechtigt auf dem Behindertenparkplatz an der Raststätte Waldmohr geparkt hatten.

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei RLP.[/toggle]

Bild: Polizei

Kommentare

Kommentare