Im Rahmen einer häuslichen Gewalt erhielt die PI Saarlouis am Sonntagmorgen Kenntnis von einer Trunkenheitsfahrt durch einen 31-jährigen Mann aus Hannover. Zunächst teilte eine 22-jährige Saarlouiserin bei der Polizei mit, dass ihr Freund ihre Wohnungstür eingetreten und sie geschlagen habe.IMG_6418

Zuvor sei der betrunkene Störenfried mit seinem Auto an der Örtlichkeit erschienen und nun zu Fuß geflüchtet. Im Rahmen einer Fahndung im Innenstadtbereich konnte der Mann schließlich in einem Hofgelände angetroffen werden, wobei er sich in einem dort abgestellten Pkw-Anhänger versteckte. Beim Verlassen des Geländes versuchte der Mann erneut zu flüchten, was jedoch verhindert werden konnte.

Der Mann der merklich alkoholisiert war, wurde zur Blutprobenentnahme zur PI Saarlouis verbracht. Dort konnte an Hand eines Tests festgestellt werden, dass der Beschuldigte auch Drogen konsumiert hatte. Nach Beendigung der Maßnahmen auf der Polizeidienststelle wurde der Mann entlassen. Sein Autoschlüssel, der zur Unterbindung einer weiteren Trunkenheitsfahrt sichergestellt wurde, konnte später an einen Freund des Mannes ausgehändigt werden.

Etwa eine Stunde nach dem der betrunkene Autofahrer die Polizeidienststelle verlassen hatte, wurde er von einer Streife der PI Saarlouis erneut beim Führen seines Pkw´s betroffen. Er musste sich nun erneut einer Blutprobe unterziehen. Den Mann erwarten jetzt mehreren Strafanzeigen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ebenso musste er bis zu seiner vollständigen Ausnüchterung die Gewahrsamsräume der PI Saarlouis aufsuchen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare