Saarlouis. Am frühen Morgen des 19.01.2014 wurde ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Saarlouis zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert, welcher mit der Erstversorgung eines stark alkoholisierten Mannes beschäftigt war.

Der 50 jährige kam aufgrund seines Alkoholkonsums in einem Gasthaus zu Fall und war für kurze Zeit ohnmächtig. Als er das Bewußtsein wieder erlangte, widersetzte er sich der medizinischen Versorung, wobei es wegen eines seinerseits gezeigten aggressiven Verhaltens zu einer Rangelei mit den eingesetzten Rettungskräften kam. Nach Erscheinen der Polizei wurde der Betroffene zur Ausnüchterung in polizeiliches Gewahrsam genommen und in die Gewahrsamszelle der PI Saarlouis verbracht. Im Streifenwagen gebärdete sich der Volltrunkene gegenüber den Polizisten weiterhin verbal aggressiv und beleidigte die Beamten mehrfach.

Im weiteren Verlauf ergriff er eine junge Polizeibeamtin an der Jacke und schlug dieser mit der Hand in Richtung des Gesichtes. Trotz einer Ausweichbewegung traf der Mann die Geschädigte an der Lippe und verletzte diese leicht. Es wurden Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den Beschuldigten eingeleitet.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare