Saarbrücken. In Saarbrücken-Burbach hielt am Do., 23.01.2014, gg. 17.20 Uhr, ein 49-jähriger Mann mit seinem Pkw verkehrsbedingt vor einer Einmündung an. Er wollte den Einmündungsbereich nicht blockieren, da es aufgrund des Einsatzes eines Rettungswagens zu einem Rückstau gekommen war.

Plötzlich hielt neben ihm ein ca. 25-30 Jahre alter BMW-Fahrer. Dieser stieg aus seinem Fahrzeug aus und beschwerte sich lautstark darüber, warum er denn nicht weiterfahren würde. Der Mann stieg ebenfalls aus und  erklärte  dem BMW-Fahrer
– ebenfalls lautstark – seine Gründe.

Daraufhin wurde er nach eigenen Angaben durch den BMW Fahrer weggestoßen, wobei er beinahe stürzte und leicht verletzt wurde.
Anschließend setzten beide sich in ihre Fahrzeuge und fuhren weiter.

Der 49-jährige Mann erschien dann auf der Wache der PI Sbr.-Burbach und erstattete Anzeige.

Die Personalien des BMW Fahrers konnten zwischenzeitlich ermittelt werden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare