Anzeige:

Saarbrücken. Am vergangenen Dienstagmorgen (21.01.2014), kurz nach Mitternacht, nahmen Beamte des Verkehrsdienstes West des Landespolizeipräsidiums drei Männer (25, 36 und 45 Jahre alt) fest, weil sie Drogen mitführten.

Die Beamten überprüften im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Ensdorf die Insassen eines Ford Fiesta mit Saarlouiser Kreiskennzeichen. Hierbei stellten sie fest, dass die in Saarlouis und Ensdorf wohnenden Männer jeweils geringe Mengen Amfetamin mitführten.

Zudem wurde auf dem Rücksitz des Fahrzeuges in einer Damenhandtasche eine Plastikdose mit 850 gr. Amfetamin sowie eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken durchsuchten Beamte des Rauschgiftdezernates am Dienstag (21.01.2014) die Wohnungen und Aufenthaltsörtlichkeiten in Bous und Ensdorf der 25 und
36-jährigen Tatverdächtigen. Hierbei fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel, einen mittleren vierstelligen Geldbetrag sowie weitere Beweismittel.

Bei der Durchsuchung von Geschäftsräumen des 36-jährigen Tatverdächtigen in Ensdorf fanden die Ermittler bei dessen dort angestellter 28-jähriger Schwester ebenfalls eine Konsumeinheit Amfetamin sowie Konsumhilfsmittel.

Der 25 Jährige wurde wegen eines gegen ihn bestehenden Haftbefehls des Amtsgerichtes Lebach der Jugendarreststelle Lebach zugeführt. Die beiden anderen Tatverdächtigen wurden nach ihren Vernehmungen entlassen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare