Homburg. Nach mehrmonatigen Ermittlungen der PI Homburg gilt nun ein Verbrechen als aufgeklärt, welches sich bereits am 17.08.2013 am Homburger Hauptbahnhof ereignet hat. Damals war dort ein junger Mann, der auf seinen Zug gewartet hatte, unvermittelt durch mehrere Männer mit Fausthieben direkt ins Gesicht niedergeschlagen und seiner Geldbörse beraubt worden.

Nachdem  erste Hinweise auf 2 Tatverdächtige vorlagen, folgten Hausdurchsuchungen und deren Vernehmungen, bei denen sie voll geständig waren.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei zum Zeitpunkt der Tat 18 Jahre alte Männer aus Homburg, von denen der eine bislang polizeilich bereits erheblich, der andere nur leicht in Erscheinung getreten ist.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare