1. In der Nacht zum 18.1.2014 wurde in Heiligenwald, Kaiserstraße, an dem Pkw der Marke Opel Combo die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Aus dem Pkw wurde jedoch nichts entwendet. Anzuführen ist, dass auf dem Beifahrersitz eine schwarze Mappe lag, die der unbekannte Täter offensichtlich mit einem Geldbeutel verwechselte.

2. Ein unbekannter Täter öffnete in der Nacht zum 17.01.2014 in Wustweiler, Heinrichstraße, auf bisher unbekannte Art und Weise ohne Gewaltanwendung den PKW Marke Audi A 4 Kombi, Farbe schwarz. Der Täter durchsuchte das Fahrzeuginnere und entwendete aus der Mittelkonsolenablage zwei elektronische Geräte sowie Münzgeld. Bei den elektronischen Geräten handelte es sich um einen Schranken- sowie einen Garagenöffner.

3. Ein weiterer Diebstahl aus einem PKW wurde in Landsweiler-Reden,  Bergstraße, verübt. Ein bislang unbekannter Täter schlug in der Nacht zum 20.1.2014 die linke, hintere Seitenscheibe am Pkw, BMW 523i, Farbe grau, mit einem nicht näher zu bestimmenden Gegenstand ein. Aus dem Pkw wurde nichts entwendet. Im Fußraum des Fahrzeugfonds lag eine Aktentasche. Da diese zurückgelassen wurde, könnte der Täter bei der Tatausführung gestört worden sein.

4. In der Nacht zum 18.1.2014 wurde in Hüttigweiler, Jakobstraße mit einem unbekannten Gegenstand die Seitenscheibe der Beifahrertür an einem VW Touareg eingeschlagen. Danach griff der unbekannte Täter durch die Scheibe und entwendete einen Geldbeutel, der in der Mittelkonsole lag. Im Geldbeutel befanden sich Bargeld und Ausweispapiere. Das Fahrzeug stand in einem Carport vor der Garage des betreffenden Anwesens.

5. In der Nacht zum 17.01.2014, wurde in Wustweiler, Lebacher Straße, aus einem abgesperrten PKW, Fiat Bravo, blaugrau-metallic, ein Stoffrucksack und Arbeitsunterlagen entwendet. Das Fahrzeug wurde auf bisher unbekannte Art und Weise geöffnet. Bei der Tatentdeckung war die Beifahrertür nur angelehnt und das Seitenfenster an dieser Tür herab gelassen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare