Schmelz. Am späten Vormittag des 11.01.2013 gingen bei der Polizei zeitgleich mehrere Mitteilungen über eine Ölspur im Bereich der Ortslage Schmelz ein. Im Zuge einer Überprüfung wurde festgestellt, dass die Ölspur von der Bettinger Straße in Hüttersdorf in Richtung Schmelz verlief. Von dort aus führte sie, über die B 268, weiter in Richtung Limbach, wo sie schließlich im Bereich der Zufahrt zur Fa. Meiser endete.

Weiterhin betroffen waren mehrere Seitenstraßen in Schmelz und Schattertriesch. Vom Verursacher fehlte jede Spur.

Unter Mithilfe der Feuerwehr Schmelz sowie einer Spezialmaschine, der sogenannten Ölhexe, konnte die Fahrbahn in einer mehrstündigen Säuberungsaktion gereinigt werden.

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es der Polizei den Verursacher der Ölspur dingfest zu machen. An dessen Fahrzeug kam es zu einem technischen Defekt, wobei unbemerkt Dieselkraftstoff aus dem Motorraum austrat.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare