Anzeige:

Saarbrücken. Beamte des Dezernates für Eigentumskriminalität erwirkten gegen drei Männer aus dem Kreis Saarlouis Haftbefehle wegen des Verdachts des Bandendiebstahls. Sie stehen im Verdacht eine  größere Serie von Einbrüchen in Gaststätten und Lokale im Bereich Saarlouis begangen zu haben.

Anfang Oktober 2013 wurden vom Werksgelände der Ford Werke Saarlouis vier Neufahrzeuge (Ford Focus)  entwendet. Zwei der Fahrzeuge stellten die Beamten noch am gleichen Tag im Umfeld der Ford Werke im Zuge von Fahndungsmaßnahmen sicher. Die beiden anderen Fahrzeuge konnten einen Tag und eine Woche nach der Tat in der Innenstadt von Saarlouis lokalisiert und sichergestellt werden.

Intensive Recherchen sowie die Auswertung vorgefundener Spuren ergaben einen dringenden Tatverdacht auf zwei Männer, 20 und 24 Jahre alt, aus Saarlouis.

In der Nacht zum vergangenen Montag (13.01.2014) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis den 20-Jährigen nach einem versuchten Einbruchsdiebstahl in eine Gaststätte in Saarlouis fest.

In seiner Vernehmung zeigte sich der junge Mann umfänglich geständig. Er machte Angaben zum Diebstahl der Ford- Fahrzeuge sowie zu weiteren Einbrüchen, an denen er beteiligt war. Ermittlungen im Umfeld des 20 Jährigen führten die Ermittler zu zwei Komplizen von diesem. Es handelt sich dabei um zwei Männer im Alter von 46 und  26 Jahren, ebenfalls aus dem Kreis Saarlouis. Diese Dreier – Bande kommt nach bisherigen Ermittlungen in wechselseitiger Beteiligung für mindestens 19 Einbrüche in Gaststätten im Bereich Saarlouis im Zeitraum von Dezember 2013 bis Januar 2014 in Frage.

Nach Erlass eines Haftbefehls wurde zunächst der 20-Jährige am Dienstag (14.01.2014) zur Justizvollzugsanstalt Ottweiler verbracht.

Gegen seine 26 und 41-jährigen Komplizen erging ebenfalls Haftbefehl. Auch sie konnten gestern (14.01.2014) festgenommen und der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken zugeführt werden.

Beide Tatverdächtige äußerten sich nicht. Sie lassen sich anwaltlich vertreten.

Die Ermittlungen dauern an. Es wird insbesondere geprüft, ob das Einbrechertrio noch für weitere, ähnlich gelagerte Fälle als Täter in Betracht kommt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]
[infobox color=“red“]Wie sie sich vor Einbrüchen schützen finden sie hier und unter polizei-beratung.de![/infobox]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare