Anzeige:

Dudweiler. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erhielt die Polizei Sulzbach mehrere Anrufe bezüglich eines Randalierers in Dudweiler. Vor Ort stellten die Beamten einen stark alkoholisierten Mann fest, der lauthals herumschrie und wilde Beschimpfungen von sich gab. Der Mann konnte zunächst von den Beamten beruhigt werden, so dass diese die Örtlichkeit wieder verließen.

Unmittelbar danach teilten Nachbarn erneut mit, dass der Mann jetzt in seiner Wohnung Sachen demoliere und weiter wild herum schreie. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hörten sie laute Schreie aus der Wohnung, die dann plötzlich verstummten. Da davon ausgegangen werden musste, dass dem Mann etwas zugestoßen war, wurde die Feuerwehr zum Öffnen der Wohnungstür hinzu gerufen. Unmittelbar danach öffnete der Mann jedoch selbst die Tür und beschädigte diese dabei. Er zeigte ein derart aggressives Verhalten, dass er von der Polizei zu Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen werden musste. Er wehrte sich dabei heftig durch Tritte und Schläge. Erst durch die Unterstützung von vier weiteren Beamten aus Saarbrücken, gelang es den Mann zu fixieren. Die Beamten konnten die Tritte und Schläge abwehren, sodass niemand verletzt wurde.

Im Einsatz befand sich außerdem noch die Diensthundestaffel der Polizei, da der Mann einen American Pittbull besaß, der eingefangen werden musste.

Den Mann erwarten nun Anzeigen wegen Widerstands, Beleidigung und versuchter Körperverletzung

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Bild: Rike/pixelio.de

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare