Wadern. Am vergangenen Mittwoch, in der Zeit von 18:30 Uhr bis 23:30 Uhr, wurde ein Einfamilienhaus in Wadern, Gerichtsstraße, Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. In Abwesenheit der Hauseigentümerin verschafften sich die Einbrecher von der Gebäuderückseite Zutritt zum Anwesen. Aus dem Anwesen entwendeten sie einen vorgefundenen Waffenschrank mit Langwaffen sowie Kurzwaffen. Ein im Mauerwerk eingebauter Wandtresor wurde von den Tätern unter Einsatz von Äxten, Hammer und Meißel brachial aus der Wand gestemmt und ebenfalls entwendet. Aufgrund des hohen Gewichts des Diebesgutes und festgestellter Spuren ist es wahrscheinlich, dass der Abtransport der Beute mit einem Fahrzeug erfolgte. Möglicherweise wurde das Fluchtfahrzeug zumindest kurzzeitig in der Garage des Anwesens bereitgehalten, da Anwohner gegen 23:30 Uhr, das elektronische Öffnen des Garagentores sowie einen weißen Kastenwagen in Höhe der Garageneinfahrt bemerkten. Bei dem Einbruchsdiebstahl entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Personen, die Hinweise zu der Tat oder dem beschriebenen weißen Kastenwagen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040 in Verbindung zu setzen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

[infobox color=“red“]Wie sie sich vor Einbrüchen schützen finden sie hier und unter polizei-beratung.de![/infobox]

Schaden von mehreren zehntausend Euro

Kommentare

Kommentare