Merchweiler. Am 16.01.2014, gegen 08:30 Uhr, wurde die Polizei Illingen von einem Schulleiter einer Schule im Landkreis Neunkirchen verständigt, dass ein Schüler seiner Schule eine Waffe mit zum Schulunterricht brachte. In der Tat hatte ein 14-jähriger Schüler eine Luftdruckpistole mitgeführt, die von der Polizei einbehalten wurde.

Im Anschluss wurden intensive Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft der Waffe und der Beweggründe des Schülers für sein Verhalten angestellt. Diese ergaben eindeutig, dass keine Gefährdungslage gegeben war.

Das Ermittlungsverfahren wird vom Kriminaldienst Neunkirchen bearbeitet.

 

 

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare