Saarbrücken. Bereits im Juli des vergangenen Jahres gelang es einem dreisten Gauner bei zwei Saarbrücker Autohandelsfirmen jeweils einen Pkw zu unterschlagen. Im einen Fall gelangte er so in den Besitz eines nahezu neuwertigen Opel Corsa im Wert von ca. 7000 Euro. Nur zwei Tage später unterschlug der Übeltäter einen gebrauchten Mercedes der C-Klasse im Wert von ca. 13.000 Euro. Die Vorgehensweise war dabei immer die gleiche. Zunächst täuschte der angeblich zwischen 40 und 45 Jahre alte Mann bei den Händlern reges Interesse an den jeweiligen Fahrzeugen vor, wobei er sich auch lange Zeit ließ.

Schlussendlich vereinbarte er dann einen Termin zur Probefahrt an einem darauffolgenden Tag. Bei diesen Terminen legte er dann immer einen gefälschten Führerschein vor, welcher die falschen Personalien “Martin Saiko“ auswies. Der Mann soll ca. 165 – 170 cm groß sein und deutsch mit ausländischem Akzent sprechen. Auf dem Gelände eines Autohändlers wurde der Täter von einer Überwachungskamera fotografiert.

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken St. Johann, Tel.: 0681 / 9321-230.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare