Püttlingen. Durch einen Angestellten eines Püttlinger Busunternehmens wurde am Dienstag, dem 11.02.2014 gegen 06:20 Uhr der Brand eines Linienbusses auf dem Firmengelände festgestellt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Bus bereits komplett in Flammen.

Nur wenige Meter vom Brandobjekt entfernt lagerten auf einem Nachbargelände ordnungsgemäß Gasflaschen. Die Temperatur der Gasflaschen wurde durch die Feuerwehr mittels Wärmekamera überwacht, der zulässige Höchstwert wurde nicht erreicht. Der Linienbus brannte vollständig aus.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Es enstand Sachschaden von ca. 45.000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem technischen Defekt an der Standheizung als Brandursache auszugehen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

 

Kommentare

Kommentare