Neunkirchen. Dichter Rauch drang am Montagabend um kurz nach 18 Uhr aus einer der beiden Tiefgaragen unter der Neunkircher Bliespromenade und zog zahlreiche Schaulustige an. Ein schwarzer BMW X1 hatte, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, in der Tiefgarage Feuer gefangen. Der dunkle Brandrauch füllte binnen kurzer Zeit die komplette Tiefgarage und drang auch in die Geschäfte und Arztpraxen über der Tiefgarage ein. Wegen der Rauchentwicklung musste die Bliespromenade kurzfristig für Fußgänger gesperrt werden. Die zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Besatzung des Rettungswagens der Neunkircher Feuerwehr versuchte zusammen mit der Polizei den Brand mit einem Pulverfeuerlöscher zu bekämpfen, musste den Versuch aber erfolglos abbrechen. Erst der wenig später eingetroffenen Feuerwehr gelang es das brennende Auto mit Schaum zu löschen.

Mehrere durch Atemschutzgeräte geschützte Trupps der Feuerwehr bekämpften den Brand in der Tiefgarage. Um den in der Garage aufgestauten Rauch abzusaugen brachte die Feuerwehr an der Einfahrt der Tiefgarage insgesamt vier Überdrucklüfter in Stellung. Der BMW X1 erlitt durch das Feuer Totalschaden. Weitere dreizehn in der Tiefgarage geparkte PKW erlitten Schäden durch den Brandrauch und das eingesetzte Löschpulver. Die Neunkircher Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen aus den Löschbezirken Neunkirchen-Innenstadt und Wiebelskirchen angerückt. Ebenso war der Rettungsdienst der Neunkircher Feuerwehr mit einem Rettungswagen und die Polizei vor Ort. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]
Bericht und Bilder: Feuerwehr Neunkirchen

Kommentare

Kommentare