In der Zeit zwischen Freitag, den 07.02.2014 und Samstagmorgen gegen 06.00 Uhr, wurde in der Hauptstraße, an der Baustelle in Höhe der Einmündung Bahnhofstraße, die Ampel außer Betrieb gesetzt. An den Ampeln aus Richtung Hemmersdorf kommend, wurden die Leitungen durchschnitten, so dass die Ampel dunkel blieb und Verkehrsteilnehmer aus dieser Richtung ahnungslos in den Baustellenbereich einfuhren.

Für diese bestand dann die Gefahr mit entgegenkommenden Fahrzeugen zu kollidieren, welche für die Einfahrenden wegen der Kurve nicht rechtzeitig zu erkennen waren. So ging es dem Mitteiler dieser Straftat, der nur mit Glück einen Unfall vermeiden konnte.

Da die Ampel auch nicht einfach repariert werden konnte, musste der Verkehr in diesem Bereich bis gegen 11.00 Uhr von Polizisten geregelt werden, bis die Firma, die für die Verkehrssicherung beauftragt war, eine neue Ampel beschaffen, aufstellen und programmieren konnte. Gegen den Täter wird zu der Sachbeschädigung auch wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Hinweise an die Polizei in Dillingen 06831/9770.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare