Am Donnerstagnachmittag kam es in der Berckheimstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, in deren Verlauf zwei Menschen verletzt wurden. Demnach schlug eine Frau dem 14 jährigen Opfer eine Piccolo Flasche auf den Kopf. 

Der Freund der Täterin schlug dem 21 jährigen Begleiter der Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht. Beide Opfer mussten jeweils medizinisch versorgt werden. Nach der Tat konnten die Schläger zunächst unerkannt in Richtung Innenstadt flüchten. Kurz vor der Tatbegehung fielen die später als Tatverdächtige identifizierten jedoch schon auf dem Weg vom Stadtpark zum Bahnhof auf.

Der augenscheinlich angetrunkene 32 jährige Täter schrie nämlich lauthals in Richtung der neben dem Park gelegenen Polizeidienststelle, dass hier die „besten Bullen“ wohnen.

Ungefähr zwei Stunden nach der Tat konnte er sich dann hiervon selbst überzeugen, nachdem er erneut in Begleitung seiner 28 jährigen Freundin nichtsahnend im Park auftauchte und beide daraufhin prompt zur Feststellung der Personalien von den „ hellhörigen Ordnungshütern“ festgenommen wurden. Diese ermitteln nun wegen Körperverletzung beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare