Saarbrücken. Bei Alkohol- und Drogenkontrollen, die die Polizei wie jedes Jahr bereits in der Vorfaschingszeit durchführt, veranlassten Beamte des Verkehrsdienstes Mitte sieben Blutproben bei Fahrzeugführern, die durch Drogen beeinflusst waren; eine Blutentnahme erfolgte wegen dem Verdacht einer alkoholischen Beeinflussung. Bei drei Fahrern konnten Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Bei den Kontrollen am vergangenen Wochenende (Freitagnacht bis Sonntagmorgen – 21.02. bis 23.02.2014) im Regionalverband Saarbrücken wurden außerdem drei Bußgeldverfahren wegen einer Atemalkoholkonzentration von über 0,5 Promille eingeleitet.

Ein 19-jähriger Riegelsberger versuchte sich seiner Kontrolle auf der B 268 in Riegelsberg durch Flucht zu entziehen. Dabei beging er zahlreiche gravierende Verkehrsverstöße. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass  er alkoholisiert war. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen; auch der Führerschein wurde einbehalten.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare