Anzeige:

Saarbrücken. 3.428 Fahrzeuge passierten die Messanlage, die der Verkehrsdienst Mitte des Landespolizeipräsidiums am gestrigen Sonntag (09.03.2014), zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr auf der BAB 8  im Bereich der Sulzbachtalbrücke in Richtung Neunkirchen aufgebaut hatte. Mit der Geschwindigkeitskontrolle sollte die Einhaltung der Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h überwacht worden.

257  Fahrer müssen mit einem Verwarnungsgeld bis zu 35 Euro rechnen. Gegen 175 Fahrer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet; davon waren 23 so schnell, dass sie zusätzlich mit einem  Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten rechnen müssen.

Anzeige:

630 Euro beträgt das Bußgeld, mit dem der Fahrer eines PKW rechnen muss, der mit 186 km/h gemessen wurde. Ihn erwarten außerdem vier Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare