Eppelborn. Erneut musste die Feuerwehr Eppelborn am 20. März 2014 auf die Autobahn A1 zu einem vermeintlichen Lkw-Brand ausrücken. Diesmal sollte zwischen den Anschlussstellen Eppelborn und Tholey in Fahrtrichtung Trier der Reifen eines Sattelzuges in Brand geraten sein.

Doch die Einsatzkräfte aus Eppelborn und Bubach-Calmesweiler, die gegen 12:56 Uhr von der Rettungsleitstelle alarmiert wurden, fanden auf dem gemeldeten Autobahnabschnitt keine Einsatzstelle. Während das Tanklöschfahrzeug aus Eppelborn in Höhe Tholey auf die Gegenrichtung nach Saarbrücken wechselte, um den Rastplatz „Schellenbach“ zu kontrollieren, fuhr das HLF aus Bubach-Calmesweiler weiter in Richtung Trier.

Auf dem Rastplatz „Schaumbergkreuz“, zwischen den Anschlussstellen Tholey und Theley, wurden die Einsatzkräfte dann fündig: Der Fahrer eines Sattelzuges aus Trier machte auf sich aufmerksam und gab an, dass einer der Reifen am Auflieger gebrannt oder gequalmt hätte, das Feuer aber von selbst erloschen sei.

Eine Kontrolle durch die Feuerwehr ergab keine Hinweise auf einen Brand oder eine Beschädigung. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.

 

[infobox color=“eg. light, green, blue, yellow, red“]Text/Bild: Frank Recktenwald – Feuerwehr Eppelborn[/infobox]

Kommentare

Kommentare