Saarbrücken. Am 29.03.2014 fand die Polizei in einer vermüllten Wohnung in Saarbrücken-Malstatt einen völlig abgemagerten und verwahrlosten Schäferhundmischling vor. Das ausgewachsene Tier wog gerade noch 12 kg. Aufmerksam wurde die Polizei durch den Vermieter des Hundehalters, der diesen schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen und daher die Polizei verständigt hatte.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Hundehalter wohl bereits vor mindestens 2 Monaten bei seinem Auszug den Hund zurückgelassen hatte, und das Tier sich seit dem von Essensresten und Unrat in der Wohnung ernähren musste.

Der Hund konnte gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr und der Hundestaffel geborgen und zu einem Tierarzt verbracht werden.

Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen Tierquälerei.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare