Saarbrücken. Durch die Explosion eines Sprengsatzes wurde am frühen Samstagmorgen (29.03.2014) gegen 04:00 Uhr ein im Waderner Ortsteil Wadrill in der Hochwaldstraße geparkter Pkw in Brand gesetzt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Spezialisten des Branddezernats des Landespolizeipräsidiums deponierte ein Unbekannter eine Rohrbombe zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube eines abgestellten Peugeot und brachte diese zur Detonation.

Der Eigentümer erwachte durch den lauten Knall und konnte den in Brand geratenen Pkw selbst löschen.

Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

 

Im Rahmen der Untersuchung des Explosions- und Brandgeschehens sicherten Ermittler des Landespolizeipräsidiums Reste der Sprengvorrichtung.

 

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0681 / 962 – 2133 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare