Lebach. Am Sonntagvormittag kam es im Lebacher Wald am Lauftreff zu Streitigkeiten. Ein Jogger wurde zunächst von einem großen und nicht angeleinten Hund beim Laufen gestoppt.

Aus Angst bat er den Hundehalter, das Tier anzuleinen, woraufhin der Mann frech wurde. Um die Größe des Hundes zu dokumentieren, machte der Jogger ein Foto von diesem und lief in Richtung Tanneck/Schmelz weiter.

Dieses Fotografieren missfiel dem Hundebesitzer, denn er verfolgte und bedrängte daraufhin den Jogger über mehrere Kilometer mit seinem Fahrrad. In Höhe Industriegebiet „Erzweg“ kam es dann zu einer verbalen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf der Jogger sich nicht mehr anders zu helfen wusste, als den Radfahrer vom Rad zu schubsen.

Hierbei verletzte sich dieser leicht.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare