Homburg. Am Abend des 26.03.2014, kam es auf der Landstraße 218 bei 66424 Homburg-Reiskirchen, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 26 jährige Frau aus Homburg schwer verletzt wurde. Gegen 22:00 Uhr fuhr die Frau von der Autobahnanschlussstelle Homburg über die Landstraße in Richtung Reiskirchen, als ein Reh unvermittelt die Straße querte.

Zu einer Kollision mit dem Reh kam es nicht, jedoch verlor die Frau durch das von ihr eingeleitete Ausweichmanöver letztlich die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet auf ein Wiesengrundstück neben der Fahrbahn und prallte dort frontal gegen einen Baum.

Die Frau erlitt Frakturen am Bein und wurde zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik Homburg verbracht. Das Fahrzeug wurde mit Unterstützung der Feuerwehr durch einen Abschleppdienst geborgen.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare