Saarbrücken.Ein 20-jähriger Mann aus Saarbrücken wurde am gestrigen Sonntagabend (27.04.2014)in der Nähe des Saarbrücker Hauptbahnhofs durch einen Messerstich tödlich verletzt. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen, der sich mittlerweile in Untersuchungshaft befindet.festsymbol

 

Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge gerieten der 23-jährige Tatverdächtige aus Saarbrücken und sein späteres Opfer gegen 19:15 Uhr in der St.-Johanner-Straße in Höhe der Hauptpost in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 23-Jährige mit einem Messer auf den Oberkörper des 20-Jährigen eingestochen haben.

Der Geschädigte verstarb noch vor Ort.

Der Verdächtige konnte zunächst zu Fuß vom Tatort flüchten, wurde allerdings im Zuge der Fahndung von Beamten der Bereitschaftspolizei des Saarlandes auf dem Saarleinpfad in Höhe Burbach festgenommen. Zum Zeitpunkt der Festnahme führte er ein Messer mit, welches als Tatwaffe in Betracht kommt. Zudem war seine Kleidung blutbefleckt.

Der 23-jährige machte keine Angaben zur Sache.

 

Ein Richter erließ am heutigen Nachmittag Haftbefehl. Der Tatverdächtige befindet sich in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken.

PM LPP SAL PM Bild: Symbolbild

Kommentare

Kommentare