Gerlfangen. Am frühen Morgen (14. Aprils 2014) gegen 3.30 Uhr wurden die Anwohner der Kreissparkasse durch einen lauten Knall geweckt. Offensichtlich haben mehrere Personen, die momentan noch unbekannt sind, den Geldautomaten der Bank gesprengt.

Die Bewohner, die im selben Anwesen wohnten, alarmierten die Polizei und die Feuerwehr.

Sie sahen noch einen Mercedes mit mehreren Personen flüchten.

Die Ermittlungen sind noch am Laufen. Auch die Statik des Hauses muss noch überprüft werden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare