Saarlouis-Picard. Im Verlaufe der Nacht von Samstag, 19.04.2014, auf Sonntag, 20.04.2014, erhielt die Polizei Saarlouis durch einen aufmerksamen Bürger die Mitteilung über verdächtige Personen im Bereich des dortigen Taffingsweiher. Vor Ort konnte von der Polizei ein 30-jähriger Mann festgestellt werden, der mehrere, für einen Einbruch geeignete, Werkzeuge mitführte.

Eine zweite Person, welche sich offensichtlich in einem Gebüsch versteckt hatte, konnte nach vorangegangener Flucht gestellt werden. Hierbei leistete sie erheblichen Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Auch diese führte umfangreiches Werkzeug mit sich, welches für Einbruchsdiebstähle geeignet ist. Gegen beide, bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene, Personen wurden entsprechende Strafverfahren, u.a. wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Trunkenheit im Verkehr, eingeleitet.

Bis heute konnten noch keine Hinweise für vorausgegangene Straftaten, hier insbesondere Wohnungseinbruchsdiebstähle, erlangt werden. Dank der Aufmerksamkeit des Bürgers und der schnellen Informationsweitergabe an die Polizei dürften wohl weitere Straftaten verhindert worden sein. In diesem Zusammenhang rät die Polizei erneut, dass verdächtige Wahrnehmungen oder sonstige Unregelmäßigkeiten unverzüglich den entsprechenden Stellen gemeldet werden sollen.

[infobox color=“red“]Wie sie sich vor Einbrüchen schützen finden sie hier und unter polizei-beratung.de![/infobox]

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare