Einsatzbericht der Feuerwehr Güdingen

 

Lage beim Eintreffen:

Entgegen der ersten Alarmmeldung lag die Unfallstelle circa 200 m im Auf- bzw. Abfahrtsbereich der BAB 6 / 620 in Fahrtrichtung Mannheim. Ein PKW, besetzt mit zwei Personen, kollidierte mit einem Baum, nachdem er in der Abfahrt aus der engen Kurve geflogen war.
Der Beifahrer konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen. Der Fahrer wurde in seinem PKW leichtverletzt eingeklemmt.
Bei unserer Ankunft waren Polizei und Rettungsdienst bereits mit Erstmaßnahmen beschäftigt.

 
Massnahmen:

Wir richteten die Geräteablage ein, sicherten den Brandschutz, leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützten die Stabilisierungsmaßnahmen des PKW´s. Anschließend wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät die Fahrertür entfernt, welche als Rettungsöffnung ausreichte.
Der Fahrer konnte nun mit dem Spineboard schonend aus dem Wrack gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Während den laufenden Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieben die Auffahrt sowie die Abfahrt der Autobahn voll gesperrt. Hier leistete die Besatzung des GW-M der Polizei Amtshilfe.
Während das TLF und der Löschzug die Einsatzstelle verließen, blieb das HLF bis zum Abtransport des Unfallwracks an der Unfallstelle und leuchtete diese dafür noch aus.

Nach rund 90 Minuten war der Einsatz auch für die letzten Einsatzkräfte beendet. Im Gerätehaus wurde das Fahrzeug wieder einsatzbereit gemacht.

 Besuchen sie auch die Feuerwehr Güdingen auf Facebook

[infobox color=“light“]Text und Fotos mit freundlicher Genehmigung M.Towae – Feuerwehr Güdingen[/infobox]

 

 

 

Kommentare

Kommentare