Am 01.04.2014  ereignete sich auf der A6 in richtung Saarbrücken kurz hinter der Grumbachtalbrücke ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.symbolbild

Der Fahrer eines Transporters näherte sich dem Stauende mit zu hoher Geschwindigkeit, kollidierte frontal mit dem Heck des vor ihm befindlichen PKW, welcher durch den Aufprall nach rechts gegen die Fahrbahn geschoben wurde und dort mit der Schutzplanke kollidierte. Von dort wurde das Fahrzeug quer über die Fahrbahn nach links auf die Überholspur geschleudert und blieb dort liegen.

Der Transporter kam infolge des Zusammenstoßes nach links von der Fahrbahn ab und streifte die dortige Schutzplanke und rollte in der Folge auf ein weiteres am Stauende auf der Überholspur stehendes Fahrzeug.

Der Transporter und der erste PKW waren nicht mehr fahrbereit. Weiterhin wurden zwei der Unfallbeteiligten schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Zur ärztlichen Versorgung landete der Rettungshubschrauber Christoph 16 auf der Autobahn. Aus diesem Grund kam es zu einer längeren Vollsperrung der A6 in Richtung Saarbrücken.

Kommentare

Kommentare