Homburg. Am 13.05.2014, gegen 22:55 Uhr ereignete sich auf der L 119 in Homburg-Limbach ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Pkw-Fahrer. Ein 32-jähriger Fahrer aus Neunkirchen fuhr mit seinem Pkw über die Landstraße L 119 von Homburg kommend in Fahrtrichtung Limbach. In einer langgezogenen Linkskurve verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw, woraufhin dieser mit der rechtsseitigen Metallschutzplanke kollidierte, dabei auf die Gegenfahrbahn geriet und in Folge dessen frontal mit einem Baum zusammenstieß. Anschließend wurde das Fahrzeug auf die Gegenfahrban zurückgeschleudert, wo das Fahrzeug zum Stehen kam. Das Fahrzeug des Fahrers wurde total beschädigt. An der Schutzplanke sowie am Baum entstand Sachschaden.

Der Fahrzeugführer wurde schwerverletzt in die Uniklinik Homburg verbracht. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand.

Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Homburg, unter der folgenden Telefonnummer: 06841 / 106-0, zu melden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare