Irrer Franzose rast in Menschenmenge

Saarbrücken.Am 10.05.2014 ereignete sich in den Morgenstunden eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in der Innenstadt von Saarbrücken. Nach Beendigung dieser begab sich ein 25-jähriger, französischer Staatsangehöriger in einen Renault Twingo und fuhr mit diesem gezielt auf eine dreiköpfige Personengruppe zu.

Anzeige:

Zwei Männer im Alter von 27 Jahren und 24 Jahren wurden in der Folge von dem Pkw aufge- laden und verletzt.
Einer der Männer verbleibt mit Kopfverletzungen in stationärer Behandlung. Der andere Geschädigte verließ das Krankenhaus nach Erstversorgung.

Die Ermittlungen wurden durch die Direktion LPP 2 / LKA wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Der Pkw konnte durch Fahndungskräfte kurz vor Grenzübertritt gestellt und der 25-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenom- men werden. Er wird morgen dem Haftrichter vorgeführt.

PM Pol. LPP212

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren