Anzeige:

Homburg. Am 06.05.2014, gegen 21:30 Uhr  ereignete sich im Einmündungsbereich B 423/ Hauptstraße in Homburg-Einöd ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer. In Höhe der dortigen Lichtzeichenanlage soll der  44-jährige Motorradfahrer das Rotlicht missachtet haben, wobei es zur Kollision mit dem Fahrzeug einer 18-jährigen Pkw-Fahrerin kam. Beide Fahrzeuge wurden hierbei beschädigt und der Motorradfahrer durch die Kollision von seinem  Motorrad geschleudert. Er kam schwer verletzt in die Uniklinik Homburg.

Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Homburg, 06841/1060, zu melden. Insbesondere wird ein männlicher Passant gesucht, welcher das Motorrad von der Fahrbahn entfernt haben soll.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare