Anzeige:

Saarbrücken. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr, am gestrigen Tage (17.05.2014) gegen 15:30 Uhr, eine bislang unbekannte männliche Person (ca. 40 Jahre) mit ihrem Fahrrad den Gehweg in Höhe der Saarbahnhaltestelle Cottbuser Platz aus Richtung Rastpfuhl kommend in Richtung St. Josefsbrücke. An der dortigen Fußgängerfurt zur Einmündung Lebacher Straße/Parallelstraße bremst der Fahrradfahrer sein Fahrrad aufgrund von „Rotlicht“ zeigender Fußgängerampel derart stark ab, sodass er über den Lenker zu Sturz kommt und auf die Fahrbahn der Parallelstraße stürzt.

Zu diesem Zeitpunkt fährt ein 39jähriger Motorradfahrer mit seinem Motorrad in den v. g. Einmündungsbereich aus Richtung der Lebacher Straße kommend ein. Bei Erkennen des stürzenden Fahrradfahrers bremst auch dieser sein Motorrad ab, kommt ebenfalls zu Fall und verletzt sich leicht.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zwischen dem Motorrad und dem, auf der Fahrbahn liegenden Radfahrer, zu einem Kontakt gekommen ist.

Aufgrund des Sturzes wird der Fahrradfahrer schwerverletzt und musste nach notärztlicher Versorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in ein Saarbrücker Krankenhaus verbracht werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Parallelstraße für ca. 45 Minuten komplett gesperrt.

Da die Identität des Fahrradfahrers bislang nicht festgestellt werden konnte, wird um einen Presseaufruf dahingehend gebeten, wo eine männliche Person vermisst wird, die am heutigen Tage mit einem schwarzen Tourenrad der Marke STEVENS im Bereich Saarbrücken unterwegs war.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Saarbrücken Burbach unter 0681/9715230 entgegen.
[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare