Landsweiler-Reden. Eine Rettungswagenbesatzung der DRK-Wache Ottweiler sollte eigentlich einen Notfallpatienten nach Neunkirchen ins Krankenhaus bringen, bemerkte auf dem Weg dorthin aber am Straßenrand einen ungewöhnlich abgestellten Pkw. Die Rettungsassistenten schauten genauer hin und bemerkten einen Insassen in hilflos erscheinender Lage.

Die beiden stoppten und schauten nach. Diese Sorgfalt rette einen 46jährigen womöglich das Leben.

Der junge Mann hatte Herzprobleme und Kammerflimmern. Sofort wurden Erstmaߟnahmen getroffen, dann ein weiterer Rettungswagen und ein Notarzt nachalarmiert.

Der Patient vom Wegrand wurde ebenfalls in die Klinik gebracht und wurde kardiologisch mit Erfolg behandelt.

 

red. DRK Pressestelle

Kommentare

Kommentare