Sulzbach.  Am Donnerstag, um 19:30 Uhr, wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Sulzbacher Markt gerufen.

Nach ersten Ermittlungen war es zwischen 6 Personen im Alter von 17 bis 24 Jahren zu einem verbalen Streit gekommen. Daran anschließend gingen die Personen aufeinander los, wobei  u.a. eine Person, als diese am Boden lag, von vier Männern gemeinschaftlich geschlagen und getreten wurde.

Bei der Personalienfeststellung zeigte sich eine Person den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und unkooperativ. Der Mann wollte sich von der Örtlichkeit entfernen und wurde daher von einem Beamten an der Schulter ergriffen. Der Mann schlug daraufhin den Arm des Beamten heftig zur Seite. Als der Beamte seine Einsatzhandschuhe anziehen wollte, entriss der Beschuldigte ihm einen Handschuh und warf ihn durch die Straße. Danach schlug er in Richtung des Polizisten. Der Beamte konnte dem Schlag ausweichen und den Beschuldigten zu Boden bringen. Mit Hilfe eines weiteren Beamten konnte der Beschuldigte am Boden fixiert werden. Dabei setzte er sich heftig zur Wehr. Weiterhin versuchte er einem Beamten die Dienstwaffe zu entreißen, was jedoch misslang, da die Waffe gegen unberechtigte Wegnahme speziell gesichert ist.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Da er offensichtlich unter der Beeinflussung von Drogen und Alkohol stand, wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen.

Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte und versuchter Körperverletzung gefertigt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare