Zwei Mädchen im Alter von 12 und 14 Jahren sowie ein 11-jähriger Junge – alle vermutlich alkoholisiert – sind der Polizei am Dienstagvormittag in der Zollamtstraße (KL) gemeldet worden.
Die hinzu gerufene Streife konnte gegen 11 Uhr zunächst den Jungen sichten, der beim Erblicken der Polizei flüchtete und im Bahnhofsbereich ins Gleisbett sprang.

Allerdings konnte er auf dem gegenüber liegenden Bahnsteig festgehalten werden. Er roch stark nach Alkohol – ein Schnelltest zeigte einen Wert von 1,3 Promille an. Seine 12 Jahre alte Schwester wurde in der Toilette eines nahe gelegenen Geschäftes angetroffen, wo sie sich übergeben hatte und kaum ansprechbar war.

Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das dritte Mädchen trafen die Beamten später in der Schule im Unterricht an. Es hatte einen „Pegel“ von 0,7 Promille. Nach einem Gespräch mit dem Lehrer wurde es nach Hause gebracht und seiner Mutter übergeben. Nach den ersten Ermittlungen dürften sie aus dem Landkreis stammenden Mädchen und der Junge Wodka getrunken haben.

 

[symple_accordion title=“Hinweis“] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare