Am Freitagmorgen, gegen 10:30 Uhr, wurde der Polizei in Saarbrücken-Burbach eine Rauchentwicklung hinter dem Großraumkino „Cinestar“ gemeldet.

Vort Ort stellten Feuerwehr und Polizei fest, dass das Dämmmaterial der Gebäuderückwand des Kinos Feuer gefangen hatte. Hierdurch entwickelte sich ein Schwelbrand zwischen der äußeren Blechverkleidung und der Betonwand, der ein starke Rauchentwicklung nach sich zog.

Zum Löschen des Brandes musste die Berufsfeuerwehr die äußere Blechverkleidung auf einer Fläche von 10 Quadratmetern herausschneiden. Danach konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Die Gefahr des Übergreifens des Feuers auf das Gebäudeinnere bestand nicht.

Während der Löscharbeiten kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Brand durch unvorsichtiges Arbeiten mit einem Bunsenbrenner zum Abbrennen von Unkraut verursacht wurde

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare